Sommerurlaub 2020 Narewka und Umgebung

18. Juli 2020

Die Nacht durchgefahren, zwischendurch auf einem Parkplatz geschlafen habe ich vor der Ankunft im Hotel ein paar Punkte angefahren und die ersten Fotos gemacht. Der Wasserstand des See Siemianowka ist noch immer sehr niedrig und Vogelfotografie vom Ufer sehr schwer möglich. Dann einige Fotos was sich im Hotel im letzten halben Jahr verändert hat. Das alte, neu aufgestellte Gebäude mit den Zimmern ist fertig und ich bezog ein Zimmer darin. Es wird wirklich immer mehr ein kleines Dorf im Dorf. Und die Ausgestaltung der Abgrenzung mit Motiven aus dem Dorfleben finde ich sehr schön.

Mehr Fotos

19. Juli 2020

Das Wetter war fast jeden Tag Ideal zum fotografieren. Beim verlassen des Hotels noch ein paar Fotos der Anlage bei morgenlicht. Danach mal schauen was meine Plätze so bieten. Ich bin meistens nur zu jeweils einem am Morgen oder Abend gekommen. An der Wisent Wiese bei Lesna morgens Störche im Gegenlicht bei leichtem Morgennebel. Tagsüber Freunde besucht und dabei auch immer wieder fotografiert.

Mehr Fotos

20. Juli 2020

Ich hatte am Vortag schon Kraniche gehört und wollte ihnen diesmal näher zu kommen zum fotografieren. Die Laute der Kraniche kamen aus Richtung Pasieki. Also mal schauen. Beim streifen durch die Wiesen und Waldränder habe ich sie immer wieder gehört aber wenn ich die Richtung einschlug waren die Laute wieder weiter weg wenn ich dort ankam wo ich sie vermutete. Sie sind so laut das man die Entfernung schwer einschätzen kann. Kurz tauchten zwei Rehböcke im Morgennebel auf. Ich war aber zu langsam mit der Kamera. Also blieben nur Stimmungsbilder von Spinnennetzen in der Morgensonne und div. Vögel im Morgenlicht. Nachmittags dem Maler beim Fertigstellen seines Gemäldes. Ein Schwalbennest im noch nicht fertigen Zubau beim Fluss gefunden und fotografiert. Abends dann an den See.

Mehr Fotos

21. Juli 2020

Ich machte mich morgens auf zum See und ging die Dammböschung entlang. Zuerst begegnete mir ein Storch dem ich langsam sehr nahe kam bevor er wegflog. Danach landete nicht sehr weit entfernt ein Reiher. Da man dort sehr leicht beim Einlaufbauwerk dicht ans Wasser kam und die Sonne abends optimal steht habe ich mir das für den Abend vorgemerkt. Und tatsächlich ich hatte abends kaum den Platz eingenommen erschien der Reiher und ich hatte die Möglichkeit ca. zwei Stunden ihn und andere Wasservögel bei bestem Abendlicht zu fotografieren. Ich war so vertieft das ich die aufziehenden Wolken und die damit einhergehende Abendstimmung fast übersehen hätte. Ich habe sie aber doch noch bemerkt und konnte sie auf Fotos festhalten.

Mehr Fotos

22. Juli 2020

Das war einer der wenigen nicht so schönen Tage zum fotografieren. Also beschäftigte ich mich wieder mit dem Schwalben im Zubau.

Mehr Fotos

23. Juli 2020

Wieder Störche im Morgenlicht bei Lesna. Und bei der Rückfahrt vom See Siemianowka drei Jungstörche klappernd im Nest.

Mehr Fotos

24. Juli 2020

Das erste mal im Urlaub den Wecker gestellt. Die geplante Kajakfahrt zum Sonnenaufgang war doch etwas früh angesetzt um ohne Wecker wach zu werden. Um 04:00 Uhr ging es los. Dankenswerter weise hat der Sohn des Heotelbesitzers die Arbeit des paddeln übernommen. Somit konnte ich mich ganz auf das Fotografieren konzentrieren. Es gab bei einem Ausstiegspunkt den einziegen Wisent des Urlaubs wie er leider gerade im Wald verschwand. Aber auch der erste Eisvogel der mich dazu brauchte, wie man in späteren Tagen noch sehen wird, mich genauer danach umzusehen, um ihn näher fotografieren zu können.

Mehr Fotos

24. Juli 2020 Abend

Mal wieder geschaut was es abends so auf der Wisentwiese bei Lesna gibt. Die hat nämlich sowohl gutes Morgenlicht als auch abends. Ich wollte nur mal schauen und bin ohne Kamera vom Auto weg. Auf dem Weg zum Aussichtsturm sah ich aber schon einen Schreiadler an einer aus dem Heuschober herausragenden Stange. Also retour und die Kamera geholt. Hoffentlich bleibt er sitzen. Als ich zurückkam und gerade fotografieren wollte flog er auf. Er gab mir aber noch eine zweite Gelegenheit. Kam zurück und blieb erstmal bis ich alles eingerichtet hatte. Und dann habe ich ihn bestens beim Abheben erwischt. Da das Feld frisch gemäht war haben sich auch noch Störche und Füchse darauf bei der Mäusejagd darauf rumgetrieben. Und einen Jungfuchs habe ich noch in vollem Lauf erwischt.

Mehr Fotos

25. Juli 2020

Wieder bei Lesna. Ich wollte schon weiterfahren, da härte ich Kraniche. Und diesmal dürften sie sehr nahe sein. Also bin ich den Waldrand entlang immer weiter zum hinteren Teil der Lichtung. Und da waren sie. Zwei Stück. Und ich versuchte ihnen mit fotografieren, gebückt weitergehen und wieder etwas näher die nächsten Fotos. Leider hatte ich keine richtige Deckung und irgendwann hatten sie mich entdeckt und flogen weg. Leider war ich da gerade wieder unterwegs ein paar Schritte näher zu kommen. Also gibt es keine Fotos davon.

Mehr Fotos

26. Juli 2020

Kleine Singvögel im Morgenlicht an der Narewka zwischen Gruszki und Narewka. Und ein gutes Gespräch mit zwei einheimischen aus der Nähe von Warschau die dort die Nacht verbracht hatten. Und Abends Kraniche im Überflug bei Lesna. Wie schon gesagt dort herrscht von der Anlage her sowohl morgens als auch abends bestes Fotolicht.

Mehr Fotos

28. Juli 2020

In der Nähe von Teremiski, an der Strasse zwischen Narewka und Bialowieza gibt es eine Beobachtungsmöglichkeit von Schreiadlern. Die sind mir bei meinen beiden Besuchen nicht untergekommen. Dafür aber Hirsche. Von einem habe ich leider nur das Geweih im Schilf gesehen. Leider hat er den Kopf nicht gehoben. Hätte von der Nähe ein sehr schönes Portrait ergeben. Aber das ist eventuell ein Platz für die Hirschbrunft im Herbst. Mal sehen.

Mehr Fotos

29. Juli 2020

Nach dem ich es noch einmal bei den Schreiadlern probiert habe, kam ich spät abends zum Hotel zurück. Dort gibt es eine Wiese auf der anderen Seite der Narewka. Und beim zurückfahren von Teremiski blieb ich dort stehen. Eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang kamen zwei Jungfüchse und machten sich auf Mäusejagd. Dabei konnte ich wieder die Qualitäten meiner Kamera kennenlernen. Bei ISO 25600 und Blende 2.8 funktionierte der Fokus tadellos und erkannte auch das Auge und stellte darauf scharf.

Mehr Fotos

30. Juli 2020

An der Narewka bei Gruszki mal geschaut was sich morgens so tut. Mit Geduld lassen sich dort auch Adler beobachten. Braucht aber seine Zeit. Genauso wie Eisvögel. Ich entdeckte zwar nachmittags an einer anderen Stelle einen, aber bis ihn mit der Kamera im Objektiv hatte war er schon wieder weg. Er saß an einem Steilufer direkt unter mir und es ist gar nicht so leicht ihn mit langsamen Bewegungen das er nicht gestört wird im Sucher zu finden. Und er saß nur zirka 5 Meter unter mir.

Mehr Fotos

31. Juli 2020

Da ich aber jetzt wusste wo er auftauchte machte ich mich wieder auf dem Weg. Diesmal konnte ich Stativ und Kamera in Ruhe aufbauen. In Ruhe hieß an diesem Tag gute vier Stunden warten bis er auftauchte. Ein paar Portrait Fotos und weg war er. Eine weitere Stunde warten aber er tauchte nicht mehr auf. Genau so wie am Vortag. Es gab nur eine Gelegenheit.

Mehr Fotos

1. August 2020

Am morgen gab es Graugänse und Kiebitze bei Lesna. Vor allem die Kiebitze waren in der Gegen in großer Zahl vertreten wie ich später immer wieder feststellen konnte.

Mehr Fotos

1. August 2020

Da im Vortag das Licht nicht so toll war machte ich mich nachmittags nochmal auf den Weg nach dem Eisvogel zu schauen. Diesmal dauerte es nur zwei Stunden nachdem ich Stativ und Kamera aufgebaut hatte. Und nach dem üblichen Posen stieß er auf einmal ins Wasser und kam mit einem Fisch zurück. Den er sich zwei Minuten zurechtlegte und gegen den Ast schleuderte bevor er ihn verschlang.

Mehr Fotos

2. August 2020

Da ich bei Lesna mit den Kranichen schon mal Glück hatte schaute ich immer wieder mal morgen vorbei. Wenn man beim Aussichtsturm die Straße entlang geht kommt gibt es immer wieder Feldwege in den Wald. Und beim zweiten kommt man zirka in der Mitte der Lichtung aus dem Wald. Dort hatte ich auch meine Kraniche das erste mal gesehen. Und so kam man ihnen ungesehen am nächsten . Wenn sie den da waren. Leider nur Störche und kleine Singvägel im morgendlichen Gegenlicht.

Mehr Fotos

3. August 2020

Heute hatte ich das Glück die Tiere direkt aus dem Auto fotografieren zu können. Also Über Lesna über einen der Feldwege die mit dem PKW zu befahren sind über Pasieki und Borowe nach Babia Gora. Dort über den Feldweg zum Einlaufbauwerk und über Siemianowka und Lesna zurück nach Narewka. Dabei fand ich einen Fuchs der mit mir verstecken spielte. Kraniche bei Pasieki. Störche im Gegenlicht und einige Singvögel die ich aus dam Auto heraus ziemlich groß auf das Foto bekam. Also manchmal kann fotografieren auch bequem sein.

Mehr Fotos

4. August 2020

Auch Rund um das Hotel gibt es jede Menge Singvögel zu fotografieren. Morgens wenn ich loszog um zu fotografieren und noch niemand der anderen Gäste wach war. Aber auch gemütlich im Liegestuhl liegend die Kamera bei der Hand ergibt immer wieder die Möglichkeit Singvägel abzulichten.

Mehr Fotos

5. August 2020

Nachmittags probierte ich wieder am See mein Glück. Nach dem sich das Wasser ziemlich zurückgezogen hat kommt man nicht richtig heran. Aber Gänse, Enten, Reiher, Schwäne und diverse Strandläufer und Kiebitze. Die sind mir heuer extrem aufgefallen.

Mehr Fotos

6. August 2020

Eigentlich wollte ich keine Störche mehr fotografieren da schon sie viele davon hatte. Aber da sie in so tollem Morgenlicht standen blieb ich stehen und als ich aus dem Auto stieg sah ich das der Vollmond noch genau ober dem Nest war. Also Kamera raus, aufs Stativ und Fotos davon gemacht. Das Licht war an diesem Tag einzigartig. Es gelangen mir noch Fotos von Kiebitzen. Storch im Portrait. Graureiher beim Abflug. Und noch einen Schreiadler mit Maus bei Rückflug. Nachmittags versuchte ich mit Gummistiefel am See näher zum Wasser zu gelangen. Man kommt aber nicht richtig weit. Es wird sehr mühsam im Morast. Entweder hat man genug wasser damit man mit einem schwimmenden Versteck arbeiten kann, damit man nicht so tief mit seinem Gewicht im Morast einsinkt. Oder mit Schlauchboot mit Tarnaufbau. Da muß ich noch investieren.

Mehr Fotos

7. August 2020

Mal von der offenen Seite auf die Lichtung von Lesna gegangen. In der Hoffnung auf Schreiadler. Hatte sie ja immer wieder gesehen. Am Vortag sogar aus dem Auto heraus erwischt. Aber leider gab es nur Singvögel zum fotografieren.

Mehr Fotos

8. August 2020

Ich hatte mich bei Lesna in einen Feldweg gestellt und wartete mal was passiert. Natürlich war ich auf Schreiadler gespannt. Aber es wurden nur Stieglitze. Und später bei Babia Gora Kraniche am Waldrand bei Gegenlicht. War zwar nicht besonders scharf. Gibt aber die Stimmung wieder wie ich sie gesehen habe. Mann ist oft verwähnt weil man glaubt ein Foto muß unbedingt scharf sein.

Mehr Fotos

9. August 2020

Nach einer Runde am morgen die nicht sehr ergiebig war setzte ich mich abends nochmal ans Einlaufbauwerk in Siemienowka. Und bekam nochmal traumhafte Nahaufnahmen der dort nistenden Wasservögel.

Mehr Fotos

10. August 2020

Der letzte Morgen vor der Heimreise. Sonnenaufgang an der Narewka. Kurz vor Aufgang der Sonne flogen vier Enten und waren mein Motiv für zwei ruhige entspannte Stunden. Und zwischendurch immer wieder dokumentiert wie die gegenüberliegende Wiese langsam bis zur Narewka immer mehr ins Sonnenlicht kam.

Mehr Fotos

11. August 2020

Vor meiner Abfahrt wurde die Trilogie der Wandgemälde welche die Generation Jungend, Eltern, Großeltern vor dem Hintergrund von typischen Motiven der Umgebung darstellt fertig. Und ich darf sagen das die Sonnenuntergangsstimmung des Gemälde Jugend, inspiriert durch eines meiner Fotos des Sonnenunterganges am See Siemianowka bei Cisowka, entstanden ist.

Mehr Fotos